Jaron Schaechter - Managing Director of Skiinfo Germany, Austria, Switzerland and Benelux.

Samstag, 20. April 2013

NEOM GmbH kauft Agenturgeschäft der Mountain News Deutschland

Einmal gegründet, zweimal verkauft, drei Firmen entstehen lassen... nach dem Verkauf von Tri2b.com jetzt der Management Buy Out der XNX IT. Schön zu sehen, wenn solide Arbeit Früchte trägt und junge Gründer hervorgebracht werden!


Die Mountain News GmbH, Betreiber der Portale Skiinfo, OnTheSnow, Bergleben, MountainGetAway und Skireport, verkauft das Agenturgeschäft auch bekannt als „XNX IT“.

Der Bereich wird von der für diesen Zweck neu gegründeten NEOM GmbH - Agentur für Digitales Marketing, unter der Geschäftsführung von Philipp Foreman und Stefan Peukert im Rahmen eines Management Buy-Outs übernommen. Die XNX IT-Abteilung der Mountain News GmbH ist spezialisiert auf die kundenspezifische Erstellung von Webseiten, mobilen Applikationen und webbasierten Systemen. Zu den Kunden zählen unter anderem Amer Sports, LEKI, W.L. GORE, DSV Aktiv, Ortovox, Joy Sportswear und Skylotec. Als einziger Internetdienstleister im deutschsprachigen Markt hat die XNX IT alle bekannten Retail Integrated E-Commerce-Systeme (Shopatron, Gaxsys, Arendicom) bereits für Kunden aus der Sportindustrie an seine Systeme angebunden.

Jaron Schächter, Geschäftsführer der Mountain News GmbH und ehemalige Gründer der XNX IT, freut sich: „Das ist ein konsequenter Schritt, um den Kundenansprüchen aber auch den Wachstumschancen des anspruchsvollen Agenturbereiches in Zukunft gerecht zu werden. Als Vorbereitung auf diesen Schritt haben wir den Geschäftsbereich bereits seit 2010 eigenständig geführt, so dass durch die Transaktion keine größeren Umbrüche und Loslösungsprozesse notwendig werden. Dabei hat der Bereich während dieses Zeitraums sehr erfolgreich gearbeitet und unter der Führung von Philipp Foreman und Stefan Peukert neue Potenziale im Bereich E-Commerce erschlossen. Durch diese Transaktion ist der erfolgreiche Weiterbetrieb im Sinne unserer Kunden gesichert und die Mountain News GmbH kann sich noch stärker dem Erfolg der eigenen Portalen zuwenden.“ 

Durch die Übernahme der XNX IT Mitarbeiter kann die NEOM GmbH auf ein starkes Team mit  langjähriger Erfahrung und Expertise im Online-Marketing sowie in der Web-Entwicklung zurückgreifen. Das Closing der Transaktion wird voraussichtlich am 22. April vollzogen.

„Unsere Kunden können davon ausgehen, dass wir die uns nun gegebene Unabhängigkeit nutzen werden, um weiterhin herausragende Leistungen für sie abzuliefern und unser Dienstleistungsprofil zukünftig noch weiter zu schärfen. Dies gilt im Kreativen wie auch in den Bereichen Content Management, E-Commerce, Mobile und Online Marketing“, betont Philipp Foreman, Geschäftsführer der NEOM.

Über Mountain News:
Die Mountain News ist das führende, global agierende Medienunternehmen in den Bereichen Winter- und Bergsport. Unter den Angeboten Skiinfo, OnTheSnow, Skireport, MountainGetAway, Bergleben, XC-Ski und anderen erreicht die Mountain News jährlich weltweit mehr als 23 Millionen Skifahrer. Die Angebote sind dabei in 22 Landes- und 15 Sprachversionen verfügbar, die von den Mitarbeitern in Büros in Norwegen, Frankreich, Italien, Slowakei, Deutschland und dem Hauptsitz in den USA betrieben werden. Der Content der Mountain News wird via Web, Mobile, Apps, Radio und mehr als 2.000 Medienpartner weltweit verbreitet. Mountain News ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Vail Resorts (NYSE: MTN).

www.skiinfo.de

Pressekontakt: Kai Rieke, 0251 932040-14 – krieke@mountainnews.com

Über NEOM:
Durch die Übernahme der XNX IT wird NEOM zum führenden Online-Dienstleister der Sportindustrie und betreut weitere hochkarätige Unternehmen mit internationalem Anspruch. Zu den Kunden gehören unter anderem Amer Sports, LEKI, W.L. GORE, DSV Aktiv, Ortovox, Joy Sportswear und Skylotec. Die Mitarbeiter der NEOM arbeiten seit mehr als zehn Jahren erfolgreich in der Internetbranche.

www.neom-agentur.de

Pressekontakt: Stefan Peukert, 0251 932040-24 – presse@neom-agentur.de 

Labels: , , , ,

Dienstag, 1. Januar 2013

Eggebrecht Sports & Media GmbH übernimmt tri2b.com

Es ist schön zu sehen, wie aus einer Gründung mehrere Geschäftsfelder entstehen können. Viel Erfolg lieber Harald!


Die Mountain News GmbH, Betreiber von Skiinfo und OnTheSnow, trennt sich mit Wirkung zum 01. Januar 2013 von tri2b.com. Das Triathlon-Portal wird von der neu gegründeten Eggebrecht Sports & Media GmbH mit Sitz im bayerischen Kaufbeuren übernommen.

Seit dem März 2007 wurde tri2b.com von der MountainNews GmbH (ehemals XNX GmbH) betrieben und entwickelte sich in dieser Zeit zu einem der reichweitenstärksten Triathlon-Online-Portale im deutschsprachigen Raum. Nachdem sich MountainNews in Zukunft noch stärker auf das Kerngeschäft der touristisch ausgelegten Winter- und Bergsportportale konzentrieren möchte, wurde dieser Schritt für eine gleichzeitige Weiterentwicklung von tri2b nötig.


In Zukunft zu 100% Triathlon im Fokus
“tri2b hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Juwel entwickelt, welches Eigenständigkeit und Aufmerksamkeit verdient hat. Ich freue mich, das wir mit dem Verkauf an die Eggebrecht Sports & Media GmbH unsere Wunschlösung realisieren können. Durch den Verkauf von tri2b.com können wir uns dem starken internationalen Wachstum von Skiinfo, OnTheSnow und Bergleben widmen, während tri2b die ungeteilte Aufmerksamkeit erhält, die es verdient hat. Dabei werden wir der Eggebrecht Sports & Media GmbH und tri2b freundschaftlich verbunden bleiben, denn die Faszination an diesem tollen Sport wird auch von unseren Mitarbeitern weiterhin geteilt werden“, so der Geschäftsführer der Mountain News GmbH Jaron Schächter.

Die Eggebrecht Sports & Media GmbH wird von Harald Eggebrecht geleitet, der als langjähriger Portalleiter von tri2b die Triathlon-Szene bestens kennt. “Unsere Kunden und User können sich auf absolute Kontinuität und eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte freuen. Der technische Support wird weiter in den bewährten Händen der XNX-IT liegen. In Zukunft können wir so aber noch besser auf die Anforderungen des Triathlon-Marktes reagieren”, betont Harald Eggebrecht.
Auch 2013 Online-Medienpartner von Challenge Roth & Kraichgau
tri2b wird auch im Jahr 2013 Online-Medien-Partner der Challenge Roth und der Challenge Kraichgau sein. “Neben tri2b.com stehen unseren Kunden dann auch wieder die reichweitenstarken Challenge-Plattformen für Werbeaktionen zur Verfügung. Somit können wir auch in Zukunft garantieren, dass wir mit unserem Netzwerk nahezu 100 Prozent des deutschsprachigen Triathlon-Marktes erreichen.”

Eggebrecht Sports & Media GmbH:
Geschäftsführer der Eggebrecht Sports & Media GmbH ist Harald Eggebrecht. Der langjährige Triathlet (erstes Triathlon-Finish im Jahr 1989) hat in seiner aktiven Karriere viermal am Ironman Hawaii teilgenommen. Seit dem Jahr 2002 ist der heute 41-jährige Diplom-Kaufmann bei tri2b dabei und leitete in den vergangenen sieben Jahren die Redaktion. tri2b.com erreichte zuletzt im Jahr 500.000 Unique Clients und erzielte dabei 7.600.000 Mio. Pageimpressions.

Mountain News GmbH:
Mountain News (MNC) ist das führende globale Medienunternehmen in den Segmenten Winter- und Bergsport. Neben den Skiinfo- und OnTheSnow-Portalen, welche gleichermaßen Skisportler und Wintersporturlauber ansprechen, betreibt MNC weitere Portale in den Segmenten Langlauf und Outdoor/Bergsport sowie die App Skireport.com. Mit dem Hauptsitz in Boulder, Colorado und Büros in Norwegen, Frankreich, Italien, Deutschland und Osteuropa kann MNC internationale Kampagnenplanung aus einer Hand anbieten und erreicht mehr als 25% aller weltweiten Skifahrer sowie insgesamt mehr als 23 Millionen Sportler und Urlauber. Die Mountain News GmbH ist die deutsche Tochtergesellschaft von MNC mit Sitz in Münster, Westf.

Labels: , ,

Montag, 23. Januar 2012

2012 wird spannend: OnTheSnow übernimmt Skiinfo – Weltweit größte Online-Plattform für Wintersport entsteht

Ich freue mich sehr, dass wir auch 2012 ein spannendes Jahr vor uns haben. Der Wachstumskurs der Skiinfo geht weiter :-)

Hier die offizielle Pressemitteilung:



OnTheSnow übernimmt Skiinfo –
Weltweit größte Online-Plattform für Wintersport entsteht

Die weltweit meistbesuchte Wintersport-Webseite OnTheSnow.com expandiert. Sie erwirbt die norwegische Skiinfo AS und damit den Betreiber der in Europa führenden Ski- und Snowboard Plattform Skiinfo.com. OnTheSnow wird von der Mountain News Corporation (MNC), einer Tochtergesellschaft der Vail Resorts, betrieben. Mit dieser Übernahme entsteht ab Februar 2012 die größte globale Online-Plattform für Wintersport.

OnTheSnow erweitert mit der Übernahme von Skiinfo seine Reichweite. Die Mountain News Corporation setzt damit verstärkt auf den europäischen Markt und rechnet im Segment Ski Alpin mit Besucherzahlen von jährlich mehr als 23 Millionen weltweit. Die zusammengeführten Unternehmen bedienen in 14 Sprachen insgesamt 20 Länder.

Als Internet-Portal für Schneeberichte, 1996 im norwegischen Oslo gegründet, wuchs die Skiinfo-Gruppe international und eröffnete Büros in Frankreich, Italien und Osteuropa. Durch die Übernahme der XNX GmbH mit Sitz in Münster im Jahr 2008, erweiterte sich das Portfolio um die Portale www.xc-ski.de und www.bergleben.de. Heute ist Skiinfo das europaweit größte Wintersport-Online-Netzwerk und zentrale Quelle für Schneeberichte, Skigebietsinformationen und redaktionelle Meldungen rund um den Wintersport. Allein im Jahr 2011 haben 11 Millionen User die Seiten besucht.

„Wir freuen uns sehr darüber, mit MNC einen strategischen Investor gefunden zu haben, dessen Stärken und Ausrichtung sich hervorragend mit unseren Produkten ergänzen. Gemeinsam mit MNC sind wir nachhaltiger denn je aufgestellt, um in dem dynamischen Online- und Mediaumfeld unsere marktführenden Produkte und Plattformen weiter zu entwickeln und auszubauen“, so Jaron Schächter, Managing Director D/A/CH/BE/NL der Skiinfo und Geschäftsführer der XNX GmbH.

„Auch wenn wir uns auf zwei unterschiedlichen Kontinenten entwickelt haben, war OnTheSnow für uns immer ein sehr ernstzunehmender Mitbewerber und wir haben sehr genau geschaut, wie sich die Portale in Nordamerika entwickeln. Schon in den ersten Gesprächen haben wir gespürt, dass Mountain News und Skiinfo die Liebe zum Wintersport eint und dass wir über viele Jahre ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Die Übernahme durch Mountain News ist daher für uns ein fantastischer Schritt in einer seit 16 Jahren anhaltenden Wachstumsstory“, so Espen Schrøder, CEO von Skiinfo AS.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen und insbesondere über die Tatsache, dass wir mit www.bergleben.de ein starkes deutschsprachiges Sommerportal in unser Portfolio aufnehmen. Auch die zusätzlichen Reichweiten in Skandinavien und Benelux bieten für unsere österreichischen Kunden einen echten Mehrwert“, so Eduardo Santander, Managing Director der europäischen Niederlassung von Mountain News mit Sitz in Innsbruck.

„Die Übernahme erlaubt uns, die führenden Wintersport-Seiten Nordamerikas und Europas zu verbinden, um so die erste globale Wintersport-Plattform zu schaffen“, so Chad Dyer, Geschäftsführer der Mountain News Corporation. „Mit jährlich 23 Millionen Besuchern können wir unseren Anzeigenkunden weltweit die begehrte Zielgruppe der Skifahrer und Snowboarder anbieten. Die zusammengeführten Unternehmen werden außerdem in der Lage sein, den Schneefans umfassende Berichte aus den internationalen Wintersportgebieten zu liefern sowie für aussagekräftige Schneeberichte zu sorgen.“ Weiter sagt Dyer, Mountain News Corporation liefere nach der Übernahme mehr als 1.500 Webseiten und internationalen Medienunternehmen Schneeberichte. Der Kauf der Skiinfo AS wird voraussichtlich zum 01. Februar 2012 rechtskräftig.

Über Skiinfo AS/XNX GmbH
Skiinfo AS mit Sitz in Oslo ist Betreiber von Europas größtem Online-Wintersportnetzwerk. Neben den Skiinfo Portalen, welche gleichermaßen Skisportler und Wintersporturlauber ansprechen, betreibt Skiinfo weitere Portale in den Segmenten Langlauf und Outdoor/Bergsport. Mit Tochtergesellschaften in Frankreich, Italien, Deutschland und Osteuropa kann Skiinfo internationale Kampagnenplanung aus einer Hand anbieten und erreicht mehr als 25% aller europäischen Skifahrer sowie insgesamt bis zu 15 Millionen Sportler und Urlauber. Im deutschsprachigen Raum und Benelux werden die Geschäfte der Skiinfo von der XNX GmbH geführt, einer 100%igen Tochtergesellschaft der Skiinfo AS und u.a. Betreiber von skiinfo.de, bergleben.at, bergleben.de und xc-ski.de.

Über die Mountain News Corporation
Die Mountain News Corporation (MNC), eine Tochterfirma der Vail Resorts Inc. (NYSE: MTN), ist Betreiber der Internetplattform OnTheSnow.com und bietet zudem Ski Report Apps an. Darüber hinaus ist MNC einer der Top-Anbieter von Schneeberichten, die weltweit veröffentlicht werden. Neben Schneeberichten und Website-Inhalten publiziert OnTheSnow wöchentliche Newsletter und versendet diese per Mail an weltweit 300.000 Abonnenten. Weiterhin betreibt MNC das Internetportal MountainGetaway.com.

Über Vail Resorts
Vail Resorts ist das führende Skigebiets-Unternehmen der USA, einschließlich seiner Tochterfirmen. Diese betreiben die vier Wintersportorte Vail, Beaver Creek, Breckenridge und Keystone in Colorado, zwei Resorts am Lake Tahoe in Kalifornien und Nevada (Northstar und Heavenly) sowie die Grand Teton Lodge Company in Jackson Hole, Wyoming. Ein weiteres Tochterunternehmen ist die Luxushotel-Kette RockResorts. Die Vail Resorts Development Company ist für Planung, Entwicklung und Bau von Immobilien zuständig. Vail Resorts ist ein börsennotiertes Unternehmen, welches an der New York Stock Exchange (NYSE: MTN) gehandelt wird. Die Vail Resorts Unternehmenswebsite heißt www.vailresorts.com, die Publikumsplattform ist www.snow.com.

Labels: , , ,

Sonntag, 30. Oktober 2011

Rinderfilet mit Barolosauce / Barolosoße




Lange habe ich an diesem Rezept gefeilt bis ich es "perfekt" hatte. Deshalb möchte ich es Euch nicht vorenthalten:

Für die Sauce (4 Portionen):
- Olivenöl
- Ingwer: ein Daumengroßes Stück in feine Scheiben geschnitten
- Knoblauch: Eine Knolle, horizontal halbiert
- Thymian: eine Handvoll
- 2 Lorbeerblätter
- Champignons: 200 Gramm, in Scheiben geschnitten
- Zwiebel oder Schalotte: 1 - 2, fein gewürfekt
- Barolo - oder ein anderer kräftiger Rotwein: 1 Flasche
- Rinderfonds oder Kalbsfond: 400 ml
- Maggi - Herzhafte Rinderbrühe (instant): 1 Esslöffel
- Sahne: 100 ml
- Butter: 50 Gramm oder Mondamin Soßenbinder - Dunkel
- Williams Sonoma: Beef Demi-Glace : Falls verfügbar. Es geht auch ohne, aber dieses geniale Produkt verleiht einen wirklich tollen Geschmack.
- Pfeffer & Salz: Nach Bedarf

Für das Rinderfilet:
Pro Person je 200 - 250 Gramm Rinderfilet

Die Sauce (oder Soße?) dauert mind. 3 Stunden, daher frühzeitig anfangen:
Olivenöl in einem Saucentopf erhitzen
Die beiden halben Knollen im heißen Olivenöl anbraten und dann aus der Knolle rausholen, die Schale wegschmeissen, den Knoblauch weiter anbraten.

Zwiebeln und Ingwer zugeben und weiter anbraten, dann die Pilze beifügen und den Thymian. Alles anbraten, bis die Pilze anfangen Wasser zu verlieren. Lorbeer beifügen

Mit dem Rinderfonds (oder Kalbsfonds) löschen und auf höchster Flamme kochen lassen bis das "Gemüse" nur noch ein bißchen bedeckt ist. Einen Esslöffel Maggi Rindergranulat beifügen und die Flasche Rotwein eingießen.



Ein Wort zum Rotwein: Ich habe verschiedene Weine probiert. Am Besten ist tatsächlich Barolo, alternativ wird es auch mit Rioja gut. Auf gar keinen Fall sollte man am Wein sparen, man schmeckt es sofort, wenn hier ein billiger Wein verkocht wird.

Alles kochen lassen, bis der Wein ca. auf die Hälfte eingekocht ist. Dann alles durch ein Sieb in einen zweiten Topf abgießen. Unbedingt das "Gemüse" gut ausdrücken, da hier der beste Geschmack steckt.



Wieder auf hoher Flamme kochen lassen. Jetzt die Sahne unterrühren und falls vorhanden mit dem genialen Williams Sonoma Beef Demi Glace abschmecken. Alternativ kann man auch etwas mehr Maggi Rindergranulat für den echten Fleischgeschmack beifügen. Wer viel Zeit hat, kann auch schon zu Beginn der Arbeiten Rinderfett (beispielsweise wenn man ein ganzes Filet verarbeitet hat oder Entrecote nimmt) oder Markknochen auslassen, dies ist mir aber meistens zu aufwändig.

Mit Pfeffer und Salz abschmecken und dann mit kalter Butter (oder Mondamin) die Soße eindicken.

Das Rinderfilet:
Ich mag es ja Medium Rare, daher beziehen sich auch die Zeitangaben dadrauf:

Das Rinderfilet schon frühzeitig aus dem Kühlschrank holen. Es sollte Zimmertemperatur haben, aber auch nicht zu lange draußen liegen.

Das Filet mit flüssiger Butter bestreichen. Backofen auf 70 Grad Celsius vorheizen.
Das Filet auf einen weißen Porzellanteller geben und dann ab in den Backofen.


Ca. 45 Minuten im Backofen lassen.





Kurz vor Ablauf der Zeit eine Steakpfanne mit Öl und Butter erhitzen. In dem Moment wo die Butter anfängt zu rauchen, das Steak aus dem Backofen holen und je Seite noch 1 Minute bei hoher Hitze anbraten. Etwas Salz und Pfeffer und ab auf den (vorgewärmten) Teller.

Dazu passen Serviettenknödel oder Kartoffelpüree.

Labels: ,

Mittwoch, 3. August 2011

Best steakhouses in the world

In a post from August 2007 I both declared my passion for steak and gave my list for the best steaks. It is time to update this list with actual additions to the 10 out of 10 rank:

10 out of 10:

  • Saltlik, Banff, Alberta, Canada - The New York Peppercorn is the best steak in the world.
  • Karstadt, Muenster, NRW, Germany - Actually a shopping mall, you can have steak inside the supermarket area. Serves the best steak in Germany. Decent price, cooked to your liking.
  • Hideaway Steakhouse, Westminster/Denver, Colorado, USA - been there twice and their rib-eye (both the bone-in and the boneless) are a perfect 10. Consider the mushroom reduction as a sauce. I was also impressed with the price value!
  • Fire & Water @ Marriott, Victoria, BC, Canada - Very good steak, unfortunately the ambiance is a bit too "standardised hotel restaurant" for my taste.

9 out of 10:

  • Wolfgangs Steakhouse, New York, NY, USA - Great steak, good service. Ex-Peter Luger Personell.
  • Al Capone's Hideaway & Steakhouse, St.Charles, IL, USA - Authentic Atmosphere, good for groups, amazing T-Bone.
  • Bella Napoli, Stuttgart, Germany - Nice italian restaurant. The barolo sauce on the filet of beef is unbeatable.
  • Trattoria Salvatore, Münster, Germany - Consistently the best fine-dining italian in Münster. But also consistently the filet is prepared to perfection and with an amazing barolo sauce.
  • Alan Wong, Honolulu, Hawaii, USA - not really a steak place, but rather fine dining. But when we were there they had a steak tasting menu that was excellent and - oh what an irony - we had the best German Riesling ever on Hawaii.
Unfortunately while adding to the list above (which is a good thing) I also have to tell you to stay away from a place Yelp`s users consider to be among "the best meatplaces in San Francisco": House of Prime Rib on Nob Hill is awful. It is neither great meat, nor great service or atmosphere. Never again!

Labels: , ,

Freitag, 28. Januar 2011

Die beliebtesten Skigebiete der Deutschen

Mit Skiinfo kommen wir immer wieder in die Diskussion welches die wichtigsten Skigebiete für unsere User sind. Diese sollten in etwa auch den beliebtesten Skigebieten der Deutschen entsprechen. Nachdem Searchmetrics zusammen mit BestFewo einen Suchmaschinenindex für Ferienwohnungen herausgegeben haben - heraus kam, dass die Regionen am Meer am beliebtesten sind - haben wir uns intern zusammen gesetzt und über unsere Traffic-Analyse (Skiinfo Global - Nutzungsvergalten deutscher User) und verschiedene Keyword-Tools eine Rangfolge der zwanzig wichtigsten Skigebiete aus Traffic/User-Sicht von Skifahrern aus Deutschland erstellt. Sind dies die besten Skigebiete der Alpen? Die besten Skigebiete im deutschsprachigen Raum? Oder profitieren einige Bergbahnen einfach von ihrer Örtlichkeit (bspw. Skigebiete in der Nähe von München)? Egal - lt. unserer Analyse sind dies die beliebtesten Skigebiete der Deutschen:

Ischgl
Feldberg
Winterberg
Sölden
Zugspitze
Willingen
Obertauern
Saalbach Hinterglemm
Reit im Winkl
Kitzbühel
Stubaital
Wilder Kaiser
Zillertal Arena
Zell am See
Balderschwang
Garmisch (Classic)
Flachau
Serfaus Fiss Ladis
St. Anton am Arlberg
Davos

Auch wenn hier Skigebiete in Österreich, Skigebiete in Deutschland und Skigebiete in der Schweiz dabei sind, vermisse ich doch meine persönlichen Lieblingsskigebiete :-)
Sunshine Village (Banff)
Lake Louise (Banff)
Whistler (Banff)
Laax
Verbier

Labels: , ,

Samstag, 8. Januar 2011

Lexware Update von Business Office Pro 2009 auf Financial Office Premium 2011


Nach zwei Jahren guten Erfahrungen mit der Lexware Komplettlösung Business Office Pro 2009 war es für uns Zeit eine Aktualisierung zu prüfen. Da die neue Version Financial Office Premium 2011 in einer Aktion zu sehr guten Konditionen (einmalige Gebühr 0 € statt 899 €) zu bekommen war, haben wir zugeschlagen. Hauptgrund weiter bei Lexware zu bleiben, war aber die irrige Annahme, dass die Datenübernahme/Update problemlos laufen würde.

Schon beim Start der Datensicherung von LX Pro 2009 ging es los: Bei der Datensicherung stürtzte Framework.exe ab... im Anschluß ging nichts mehr. Lexware ließ sich nicht mehr starten, weil die Datenbank nicht mehr da war. Der Dienst am Server war beendet und ließ sich nicht mehr starten (Der Dienst Adaptive Anywhere... LX... wurde gestartet und dann wieder angehalten). Also musste ich erstmal nach Wegen suchen den DB-Server wieder ans Laufen bekommen.. leicht wenn man die Tricks kennt:
- Start - Lexware - Datenbankstartart ändern
- Datenbankstartart ändern auf "Eintrag im Startmenü"
- Mit dem erzeugten Eintrag im Startmenü lässt sich jetzt die blockierte Datenbank wieder starten (danach kann man die Startart auch wieder problemlos auf "Dienst" umstellen).

Also die Datensicherung nochmal durchgeführt (von einem anderen Client!) - diesmal alles OK.

Kopie der Datensicherung erstellt (!!)

Lexware Premium 2011 installiert - die Installation lief problemlos durch, inkl. der Nachfrage ob der Daten übernehmen soll (habe ich bejaht).

Beim ersten Start sah es direkt danach aus, als wäre alles perfekt. Meine drei Firmen waren da, das Supervisor-Passwort war richtig hinterlegt etc.

Beim Start meiner Hauptfirma dann die Meldung: Die Datenbank muss aktualisiert werden, führen sie zu erst eine Sicherung aus.

Alle Schritte zur Sicherung durchgeführt. Kein Problem.

Datenbankaktualisierung gestartet (auf einem Windows 7 / 64 bit Client)

Zu erst sah alles gut aus, bis dann irgendwann kurz vor Ende mal wieder die "Framework.exe" abgestürzt ist.

Ich hab mir nix dabei gedacht und unverdrossen Lexware wieder gestartet. Hmm, da waren doch vorher 3 Firmen, statt 2 ... na gut, die eigentliche Hauptfirma (wir haben eine Testfirma, eine produktive Firma und die Lexware-Standard-Firma) war ja noch da. Also wieder versucht ins Programm zu kommen... wieder die Meldung "Datenbank muss aktualisiert werden"... wieder gestartet, wieder Absturz Framework.exe beim "bearbeiten des Firmenübergreifenden Bereichs"... das Ganze nochmal... auf einmal stand ich ohne Firma da.

Datenbanktools gestartet, auf Rücksicherung durchführen geklickt... kommt doch glatt die Meldung: Es wurde keine Firma gefunden, bitte führen Sie eine Rücksicherung durch. Um die Rücksicherung aber durchzuführen... braucht man mind. eine Firma.
Ungefähr so wie bei der Telekom: Informationen über aktuelle Internetstörungen finden Sie im Internet.

Argh... irgendwie musste ich den Teufelskreis durchbrechen und Lexware wieder zu einer Firma bringen. Also eine manuelle "Rücksicherung" aus der letzten Version (nach Update) durchgeführt:
DB-Server stoppen
Alle Dateien aus der Sicherungszip in den Datenbankordner kopieren... jeweils überschreiben!
DB-Server neustarten

Firmen wieder da.
Statt auf die "Datenaktualisierungs-Falle" einzugehen, gleich auf "Datenrücksicherung durchführen" gegangen und diesmal die vorletzte Version gewählt (die Datensicherung aus Pro 2009)... Datenbank aktualisierung durchgeführt... alles läuft.

6 Stunden für ein Update, dass in einer hätte erledigt werden sollen. Vielen Dank Haufe!

Labels: ,